Die Indirektheit in der Kommunikation in Dubai wird von Deutschen oft missverstanden. Ein Araber spricht keine direkte und offene Kritik aus, wie dies Menschen aus dem westlichen Kulturkreis oft tun. In Dubai gilt es auch als wenig höflich, wenn man sofort zum Kern eines Themas kommt. Dies hat seinen Grund darin, dass in der Kommunikation in Dubai die Beziehungsebene oft wichtiger als die Sachebene ist, insbesondere in der Phase des Kennenlernens. Ein gutes persönliches Gespräch schafft Vertrauen, verbessert die Beziehung und erwirkt in Dubai manches, was sonst nicht erreichbar wäre.

Daraus resultiert aber auch ein gänzlich anderer Kommunikationsstil. In Dubai wird indirekt kommuniziert, d.h. ein Araber drückt seine Meinung mit impliziter Kommunikation und in Form von Hinweisen, Symbolen, Handlungen, usw. aus.

Weitere Informationen und konkrete Anregungen zur Umsetzung gibt es im Buch “Business-Knigge für deutsche Manager in Dubai”.